Der Einsatz von Blogs in Unternehmen

Von admin

Der Begriff Weblog (Wortkreuzung aus World Wide Web und Log für Logbuch) steht für eine häufig aktualisierte Webseite, auf der Inhalte chronologisch angezeigt werden. Das besondere an diesen Blogs (gängige Abkürzung für Weblogs) ist, dass sie in der Regel mit anderen Webseiten verlinkt sind und unmittelbar durch Leser kommentiert werden können. Blogs werden dem Begriff Web 2.0 zugeordnet. Sie haben nach der Jahrtausendwende einen regelgerechten Boom erlebt. Obwohl die Anzahl an Weblogs in Unternehmen noch relativ gering ist, wird die Bedeutung unter dem Schlagwort "Enterprise 2.0" aktuell und vermehrt diskutiert.

Die Flexibilität die Weblogs - z.B. aufgrund der einfachen Bedienung - mit sich bringen, ermöglicht viele Einsatzformen. Einige sollen hier kurz vorgestellt werden:

Wissens-Blog

Mit Wissensblogs bzw. Knowledge-Weblogs wird Mitarbeitern eine Möglichkeit geboten, ihr Wissen unkompliziert zu erfassen und anderen zur Verfügung zu stellen. Ein besonderer Vorteil liegt darin, dass ansonsten flüchtiges Wissen oder neue Ideen einfach festgehalten werden können und andere Blogger im Unternehmen darauf Bezug nehmen können.

Projekt-Blogs

Mit Hilfe von Projekt-Weblogs, können Projektmitglieder schnell mit Neuigkeiten und Informationen zu den aktuellen Entwicklungen im Projekt versorgt werden. Es können Dokumentationen angelegt,  Daten und Dateien zentral gespeichert werden und Diskussionen zu diesen Informationen entstehen. In vielen Unternehmen werden diese Anforderungen über das Medium E-Mail abgedeckt. Im Gegensatz zu E-Mails, eignen sich Blogs aber besser für Diskussionen mit mehreren Personen. Wer kennt nicht die unübersichtlichen E-Mail-Postfächer mit verschiedenen Antworten und Rückantworten? Ein Weblog eignet sich also als einfach und günstig einzusetzendes Web Content Management (MIni-WCM), um die Projektmitarbeiter bei ihren Tätigkeiten zu unterstützen.

Service-Blog

Serviceblogs bieten eine gute Möglichkeit, die Kunden nicht nur mit den neuesten Informationen und Serviceangeboten zu versorgen, sondern auch mit ihnen in einen Dialog zu treten. Dabei kann das Kundenbeziehungsmanagement einfach verbessert werden und als sinnvolle Ergänzung zum Customer Relationship Management gesehen werden. Viele sprechen deshalb auch von CRM-Blogs.

Themen-Blog

Unternehmen haben in der Regel Kernkompetenzen, mit denen sie sich öffentlich positionieren und auf sich aufmerksam machen möchten. Ein für die Öffentlichkeit über das Internet verfügbarer Blog zu einem bestimmten Thema, könnte als eine Art Experten-Weblog dienen. Die eigene Position am Markt kann dadurch gestärkt werden und das Unternehmen kann sich in einer Experten Rolle profilieren. Allerdings sollte ein solcher Einsatz sorgfältig geplant werden und man sollte sich vorher mit der Blogosphäre vertraut machen. Es sollten z.B. keine wohl formulierten Pressemitteilungen oder Werbebotschaften veröffentlicht werden.

Es gibt noch viele weitere Arten von Weblogs, die für einige Unternehmen interessant sein könnten. Beispielhaft seien noch folgende Einsatzmöglichkeiten von Corporate-Blogs genannt:
- Kampagnen-Blog
- Produkt-/ Marken-Blog
- Chef-Blog / CEO-Weblog
- Krisen-Blog
- Abteilungs-Blog

Der Einsatz der Blogs sollte mit der Unternehmenskultur abgestimmt sein und zu ihr passen. Je offener die Unternehmenskultur ist, desto mehr Möglichkeiten bieten sich, Weblogs einzusetzen.

Bedeutung von Blogs für das ganzheitliche Enterprise Content Management (ECM) in Unternehmen

Wenn Unternehmen Web 2.0 Anwendungen wie Blogs einsetzen, werden hier auch unternehmenskritische und evtl. auch rechtlich relevante Informationen erfasst, verwaltet und bereitgestellt. Genau aus diesem Grunde,  sind auch Blogs bei ECM-Projekten zu betrachten.

Fazit

Bei ECM-Blogger werden wir in der Kategorie "Enterprise 2.0" weitere Web 2.o Anwendungen, wie z.B. WiKis und Social Bookmarking Systeme, hinsichtlich der Bedeutung für Unternehmen betrachten. Außerdem werden wir Vorgehensmodelle für die Einführung von Enterprise 2.0 vorstellen und dabei insbesondere auf die Zusammenhänge mit Enterprise Content Management (ECM) eingehen. Natürlichen werden auch Software-Lösungen vorgestellt bzw. kritisch betrachtet, damit Anwender und Unternehmen den Nutzen für den Einsatz besser beurteilen können.

Seien Sie dabei und unterstützen Sie uns mit Ihren Kommentaren und Anregungen!

Weitere Links zu diesem Thema:
- Blogs fordern die Unternehmen heraus
- Weblogs in Unternehmen
- Welche der DAX-Unternehmen bloggen?
- Blogs: Ein neues Zaubermittel der Unternehmenskommunikation?

Tags: News - Alle Artikel in der Übersicht, Marketing