Zu welchen Kunden-Anforderungen passt SharePoint?

Von admin

Welche Rolle spielt Enterprise Search? Diese Fragen haben Peter Fischer, Produkt Manager SharePoint & Enterprise Search von Microsoft und Jürgen Rentergent, Senior Berater der Zöller & Partner GmbH, beantwortet. Bei diesem Vortrag sollte die unabhängige und neutrale Anlyse durch Zöller & Partner im Fokus stehen.

Peter Fischer hat an die Vorträge des Vortages angeknüpft und auf den Megatrend "Information Worker" hingewiesen. Insbesondere hat er auf den Vortrag von Dr. Wilhelm Bauer hingewiesen und ergänzt, dass die Mitarbeiter heute die "Middelware" in den Unternehmen sind. Als eine der Stärken des SharePoint, hat er auf die Möglichkeit unstrukturierte Informationen verwalten zu können hingewiesen. Genau diese unstrukturierten Informationen haben mit über 70% Anteil erheblich Auswirkungen auf die Arbeit, denn es ist häufig die Aufgabe der Mitarbeiter, die unstrukturierten Informationen mit den strukturierten Informationen zu verknüpfen - und genau dort positioniert sich SharePoint. Dabei sind die Integration von Applikationen und Prozessen und die intuitive Benutzbarkeit wichtige Faktoren für den erfolgreichen Einsatz. Zu Enterprise Search hat Fischer ausgeführt, dass 85% der Unternehmen keine Suchtechnologien einsetzen. Mit Search kann vorhandes Wissen einfach in Informationen gewandelt werden, die dann sehr einfach zugänglich gemacht werden können - und Microsoft stellt den Search Server Express schließlich kostenlos zur Verfügung. Fischer hat dann noch einige Microsoft Daten zu SharePoint im Markt:

  • 85 Mio. Lizenzen
  • 17.000 Kunden
  • $ 800 Mio Umsatz

genannt, bevor er zur unabhängigen und neutralen Bewertung das Wort an Jürgen Rentergent gegeben hat.

Nachdem Rentergent das ECM-Beratungsunternehmen Zöller & Partner vorgestellt hat, ist der auf die wesentlichen Komponenten von ECM eingegengen:

  • Archiv
  • COLD (Compter on Laser Disk)
  • Output Management
  • ERP-Content
  • EDM / PDM
  • E-Forms
  • Record Management
  • Portale
  • Workflow / Postkörbe
  • Collaboration
  • WCM
  • EDM - elelktronisches Dokumenten Management

Nach Rentergent sind die Stärken des MOSS insbesondere in den letzten sieben fett gekennzeichneten Punkten zu sehen, wobei bei den Punkten Record Management und Workflow / Postkörbe noch Einschränkungen gemacht werden müssen, aber Ansätze erkennbar sind. Abgeschlossen wurde der Vortrag mit einer Gegenüberstellung von ECM-Themen zwischen MOSS und klassischen DMS-Anbietern.

Tags: Lösungen