3 Hinweise zur erfolgreichen Finanzierung Ihrer Digitalisierungsprojekte!

Die Digitalisierung schreitet voran. Einige Unternehmen haben bereits Wettbewerbsvorteile durch erfolgreiche digitale Prozesse und Geschäftsmodelle errungen. Ein Großteil deutscher Unternehmen ist jedoch noch auf der Suche nach dem „eigenen“ Weg durch die digitale Transformation seiner Geschäftsprozesse. Dieser Weg ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Eine Tatsache ist jedoch in jedem Unternehmen gleich: Digitalisierung kostet Geld. Meistens über Jahre hinweg. Und in vielen Fällen nicht wenig.

Wie können Unternehmen trotzdem (auch finanziell) “Kapital” aus der Digitalisierung schlagen? Um auch finanziell einen erfolgreichen Weg einzuschlagen, geben wir Ihnen nachfolgend folgende Tipps:

1. Organisiertes Vorgehen

Erfolgreiche Digitalisierung in Unternehmen muss durchdacht sein. Analysieren Sie Ihr momentanes Geschäftsmodell, Ihre Prozesse und Ihre Produkte oder Dienstleistungen. Machen Sie sich Gedanken zu Verbesserungspotenzialen. Lassen Sie sich notfalls beraten. Halten Sie Ihre Ergebnisse idealerweise in einem Businessplan fest. In der Regel beschreibt dieser Businessplan Ihr Investitionsvorhaben in kleinen Schritten. Machen Sie sich über die Finanzierung Gedanken. Werden Digitalisierungsprojekte durch laufende Einnahmen, Kredite oder andere Finanzierungsformen finanziert? Diese Fragen gilt es zu klären.

Der Weg ist das Ziel: Erstellen Sie einen Businessplan zur erfolgreichen digitalen Transformation in Ihrem Unternehmen.

Weiterführender Artikel:

Von der Idee bis zum Projekt: 4 Tipps für erfolgreiche DMS-Projekte

2. Denken Sie an Ihre weichen Assets

Ein guter Businessplan sieht nicht nur die Implementierung neuer, digitaler Systeme vor. Die Umstrukturierungen und damit verbundenen „digitalen“ Ausbildungen Ihrer Mitarbeiter sind wichtige Faktoren für gelungene digitale Transformation in Unternehmen. Ausfallzeiten, Schulungs- oder externe Beratungskosten im Rahmen der Umstrukturierungen sind jedoch Investitionen, die viele Banken bei einer möglichen Kreditvergabe abschrecken. Weiche Assets sind für Banken schlecht zu bewerten. Da diese Assets jedoch unerlässlich für den Erfolg Ihres digitalen Weges sind, müssen eventuell unterstützende finanzielle Lösungen gefunden werden.

Digitales Arbeiten will gelernt sein!

3. Alle Finanzierungsmöglichkeiten sondieren

Die Bonitätsbewertungen der Banken sind zum größten Teil rückwärtsgewandt. Zudem werden harte Assets in Form von Maschinen, Immobilien und anderen materiellen Gütern als Bewertungsgrundlage zur Kreditvergabe herangezogen.

Digitalisierungsvorhaben bauen jedoch auch auf weichen Assets und Zukunftsvisionen auf, die für Banken schwer zu bewerten sind. Das erschwert den Zugang zu Krediten vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen. Deshalb ist es unerlässlich über weitere finanzielle Möglichkeiten zu verfügen. Diesen Umstand haben die Banken und auch der Staat erkannt. Die KfW Bank bietet beispielsweise Kredite zu vergünstigten Konditionen speziell für ERP-Projekte an. (Mehr Infos finden Sie hier)

Auch staatliche Förderungen, wie die go-digital Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie können den entscheidenden Einfluss zur Finanzierung der digitalen Umstrukturierung Ihres Unternehmens darstellen. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen sind auf solche Förderungen angewiesen, wenn Sie im digitalen Zeitalter konkurrenzfähig bleiben möchten.

Alternativ muss die Digitalisierung in Unternehmen nicht zwangsläufig in großen Projekten mit entsprechend großen Startinvestitionen Gestalt annehmen. Immer mehr Angebote digitaler Lösungen aus der Cloud heraus bereichern die Digitalisierungsmöglichkeiten deutscher Unternehmen. Jede Form cloudbasierter Anwendungen bietet die oftmals erwünschte Flexibilität und hält die Kosten überschaubar. Sie sind an unseren Cloud- und Software-as-a-Service (SaaS)-Produkten interessiert? Schreiben Sie uns von Ihrem Vorhaben!

Sie wollen Ihr Digitalisierungsprojekt im ECM-Bereich vorantreiben? Lernen Sie uns kennen! Am 10.04.2018 um 9 Uhr erfahren Sie mehr zu Ihren finanziellen Möglichkeiten durch effektive Förderung! Alles weitere zu unserem Business Breakfast erfahren Sie unter www.contenit.de/foerderung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.