DMS-Mietmodelle im Trend

Von Sven Feldhaus

Für Software gibt es verschiedene Arten von Lizenzen. Hier unterscheidet man den Kauf von Lizenzen (Perpetual License) und Mietlizenzen (Subscription License). Der Trend im Softwarelizenzgeschäft geht inzwischen eindeutig in Richtung der monatlichen oder jährlich zu bezahlenden Anwendungen. Mittels eines Mietvertrags können die Komponenten zu festgelegten Bedingungen genutzt werden, solange der Vertrag läuft bzw. bis dieser abgekündigt wird. Das Prinzip der Miete dominiert in der Immobilienbranche beispielsweise schon sehr lange. Aber auch im Bereich der Automobilbranche oder bei mobilen Endgeräten erfreut sich dieses Lizenzmodell einer immer größeren Beliebtheit. Darüber hinaus wirbeln Streamingdienst-Anbieter den TV-Markt mit Ihren monatlichen Abonnements ebenfalls ordentlich durcheinander. Hier stehen dem Nutzer gegen eine monatliche Gebühr sämtliche Filme und Serien on demand zur Verfügung. Daher passen nach und nach auch immer mehr Hersteller von Software ihr Angebot genau diesen Entwicklungen an.

Der heutige Blogartikel stellt die Vorteile des Subscription-Modells in den Fokus. Doch was macht dieses Lizenzmodell im DMS-Umfeld so attraktiv?

Die Kauflizenz ermöglicht den Unternehmen nach Überweisung eines Festbetrags die unbegrenzte Nutzung des Produkts. Demgegenüber steht die Möglichkeit, Software sehr flexibel zu nutzen, ohne sie zu besitzen.

 

Kurze Kündigungsfristen fördern die Supportbereitschaft des Anbieters

Wie bei allen Lizenzmodellen gelten auch für Mietlizenzen von DMS-Lösungen Kündigungsbedingungen. Diese ermöglichen aber in der Regel eine flexible und zeitnahe Kündigung der Softwarelösung. Daher ist der Anbieter stetig gefordert, zuverlässigen und zufriedenstellenden Support zur Verfügung zu stellen. Die Erfüllung eines konstanten Qualitätsniveaus fördert die Kundenzufriedenheit und somit letztlich auch die Kundenbindung. Die Gefahr, Kunden durch Kündigungen zu verlieren, sinkt signifikant.

 

Risikominimierung durch verringerte Abhängigkeit vom Anbieter

Für den Fall, dass ein Softwareanbieter aufgrund einer finanziellen Notlage vom Markt verschwindet, könnte Unternehmen, die Perpetual-Lizenzen nutzen, in existenzielle Schwierigkeiten bringen. Gekaufte Lizenzen würden so über kurz oder lang hinfällig werden, da kein weiterer Support oder ähnliches gewährleistet werden kann. Auch könnte es sein, dass der Anbieter sich neuen, technologischen Schnittstellen verschließt und nicht an der digitalen Transformation partizipieren möchte. In diesem Fall wäre der Kunde immer abhängig von den strategischen Entscheidungen seines Softwareanbieters. Mietmodelle hingegen minimieren das Risiko dahingehend, dass die Software bei negativen Unvorhersehbarkeiten nach der vertraglich fixierten Kündigungsfrist abgelöst werden kann.  

 

Anpassungsfähigkeit bei Unternehmenswachstum und Ausbaustufen

Sollten die aktuellen Anwendungen und Lizenzen nicht mehr ausreichen oder ggf. überdimensioniert sein ist das mit den DMS-Mietmodellen kein Problem. Jederzeit lassen sich Lizenzen, Speicherplatz oder weitere Ausbaustufen hinzubuchen.

 

Optimale Budgetplanung möglich

Gerade für kleine oder mittelständische lohnt sich das Mietmodell, denn die Kosten verteilen sich auf eine monatliche oder jährliche Summe. Es fallen definitiv keine hohen Investitionssummen an, die in einmal beglichen werden müssen. Darüber hinaus sind in der Regel in den Mietmodellen die Kosten für Updates und Wartung schon inbegriffen. So haben Sie alle Zahlungen im Blick und können kaum noch von finanziellen Ausnahmen überrascht werden.

 

DMS Mietmodelle – ein Fazit

Mietmodelle bedeuten Flexibilität, da sie sich sehr gut skalieren lassen. Außerdem profitieren Sie von der Möglichkeit, Ihr Budget sehr gut planen zu können und große Risiken eingehen zu müssen. Der Trend der Subscription-Modelle, welcher sich in sämtlichen Branchen weltweit durchsetzt, wird auch in der DMS/ECM-Welt immer mehr an Bedeutung gewinnen und das vorherrschende Lizenzmodell werden.

Kontaktieren Sie uns gerne zu den Möglichkeiten der Lizenzmodelle. Gerne beraten wir Sie anhand Ihrer individuellen Anforderungen und entwickeln mit Ihnen gemeinsam ein geeignetes Lizenzkonzept.

 

Kontaktaufnahme

 

Tags: Allgemein - Alle Artikel in der Übersicht, Archivierung, Dokumentenmanagement, Lösungen, News - Alle Artikel in der Übersicht, Produkte - Alle Artikel in der Übersicht, Digitale Akten, Workflowmanagement